688637_web_R_by_D. Braun_pixelio.de

Die Mitglieder des JugendHilfeVereins sind viele Jahre in der Jugendgerichtshilfe, der Bewährungshilfe, der Jugendpflege, der Justiz und weiteren Arbeitsfeldern der sozialen Arbeit tätig. In der Praxis sehen wir Lücken im vorhandenen Hilfesystem. Diese können oft mit geringen Sach- und Geldleistungen geschlossen werden, so dass die Hilfen nicht scheitern. Ein Beispiel: Das Jugendamt besorgt eine Wohnung und das Arbeitsamt eine Arbeitsstelle. Die Kaution für die Wohnung und das Fahrrad um zur Arbeitsstelle zu kommen besorgt aber niemand. Hier kann der JugendHilfeVerein einspringen! Wir helfen Menschen in Notsituationen, straffällig gewordenen Jugendlichen und Heranwachsende bei der Bewältigung der Folgen ihrer Taten sowie Opfern dieser Taten durch Zahlungen aus dem Opferfond. Diesen Menschen einen neuen Anfang in ein neues Leben zu ermöglichen ist unser Ziel. Wir helfen bei:

  • Durchführung eines Täter-Opfer-Ausgleich
  • Sach- und Geldleistungen in Notsituationen
  • Sachleistungen in Schule und Beruf
  • Teilnahme an Jugendbildungs-, Sport- und Vereinsangeboten